20.000 Meilen unter dem Meer

Nach dem Roman von Jules Verne

„Ohne den Donner hätten Menschen wenig Angst vor Blitzen.“

Mit Jules Verne „20.000 Meilen unter dem Meer“ bearbeitet das Theater Lazarett erneut einen klassischen Stoff, der das Verhältnis von Mensch, Technik und Natur in den Fokus nimmt.
In Kooperation mit dem Theater Laboratorium, unter der Regie von Pavel Möller-Lück, wird eine Abenteuergeschichte erzählt, welche sich mit den Idealen von Eroberung und Fortschritt kritisch auseinandersetzt. Es entsteht ein Abend, der uns im Strudel der Negativereignisse Ideen zum Luftholen an die Hand geben möchte.

Für Jugendliche und Erwachsene
80 Minuten

Theater Lazarett
 
 

Spiel


Eike Schmidt

 

Produktion

Regie: Pavel Möller-Lück


 

Bilder

Nächste buchbare Termine